So einzigartig können „neue“ Perspektiven sein.

360° Luftaufnahmen

Der Blick von oben ist schon immer was Besonderes gewesen. Das sind eindrucksvolle Momente, die in Erinnerung bleiben. Bis zu einer Höhe von 100 m ist es in Deutschland möglich, Luftaufnahmen aus neuen Perspektiven zu erstellen.

Was bisher nur mit Helikoptern und Flugzeugen in einer Sicherheitsmindesthöhe von 300 m und hohem Kostenaufwand möglich war, kann jetzt die Kamera-Drohne (Multicopter) mit geringerem Aufwand realisieren. Die Luftaufnahmen mit dem Multicopter werden störungs- und verwackelungsfrei, durch eine elektronisch stabilisierende Kameraführung (Gimbal) erzielt. Ein sicherer Flug wird mit einem erfahrenen Piloten bis zu einer Windstärke von ca. 3-4 (max.8m/sec) gewährleistet.

Die entscheidenen Argumente für Luftaufnahmen mit einem Multicopter (Kamera-Drohne) sind, die geringen Abmessungen, enorme Wendigkeit und Flexibilität. So können Außen- und Innenaufnahmen wesentlich günstiger erstellt werden. Ein zusätzlicher Vorteil ist auch, dass es keine störende Fluggeräusche gibt und die Umwelt durch den Elektroantrieb nicht belastet wird, im Vergleich zu Flugobjekten mit Verbrennungsmotoren.

Bringen Sie Ihre Location mit eindrucksvollen Luftaufnahmen in die richtige Perspektive

Beispiele:la

  • 360°/180° Panorama Aufnahme
  • Imagefilm (z.B. für Ihre Webseite)
  • Gemeinden, Städte, Veranstaltungen
  • Tourismus, Landschaften, Strand, Meer
  • Sehenswürdigkeiten, Sport- / Parkanlagen
  • Hochzeitsfeiern, Events und spezielle Anlässe
  • Immobilen & Grundstücke  (Gewerbe und Privat)
  • Allgemeine Inspektionsflüge oder Beweissicherung
  • Verkaufs-Präsentation (für Ihr Produkt oder Immobilie)
  • Dokumentation von Schadensereignissen (Hagel / Sturm)
  • Außen-/Innenaufnahmen mit einem unendlich großen Spielraum
  • Livebild-Übertragung für Inspektionsflüge auf einen separaten Monitor

Lassen Sie Ihren Vorstellungen freien Lauf, wir beraten Sie gern und finden eine optimale Lösung für Sie.

Entstehung der Luftbildfotografie

Die Geschichte der Luftbilder begann im Jahr 1856 aus einem Fesselballon mit dem französischen Fotografen Nadar. Gaspard-Félix Tournachon schrieb unter seinem Künstlernamen Nadar Geschichte. Er war Schriftsteller, Fotograf  und Pionier der Luftbildfotografie. Seine Luftbild-Aufnahmen aus der Vogelperspektive begeisterte die Menschen und es entstand eine neue Ära.

Im Jahr 1915 wurde dann die erste Reihenbildkamera für die Luftbildfotografie entwickelt. Der Vorteil dieser Kamera ist, mehrere Bilder hintereinander aufzunehmen. Ein wichtiger Schritt in die Richtung der heutigen Möglichkeiten. Im militärischen Bereich fand die Luftfotografie von Beginn an Verwendung und 5 Jahre später, im Jahr 1920, zeigte auch die Naturwissenschaft Interesse an dieser technischen Innovation. Für außergewöhnliche Aufnahmen bietet die Luftbildfotografie (Aerofotografie, engl. aerial photography) sehr vielseitige Einsatzmöglichkeiten, beispielsweise; um unzugängliche Gegenden aus der Vogelperspektive zu erkunden. Darüberhinaus ist die Luftbildfotografie eine wichtige Grundlage zur Erstellung von Kartenmaterial und neben hochauflösenden Luftbildaufnahmen, ist es heute möglich Videos in 4K-Qualität aus luftiger Höhe zu produzieren. Der Durchbruch neuer Dimensionen für einzigartige Perspektiven.

 

Mitgliedssiegel_flach_abgerundet_schwarz

 © jrb668